Ehrenamtliche Vormundschaften

Seit 2013 sucht, schult und begleitet der Frankfurter Kinderschutzbund ehrenamtliche Vormünder für Frankfurter Kinder und Jugendliche. Wenn Eltern das Sorgerecht verlieren, brauchen Kinder und Jugendliche einen gesetzlichen Vertreter (Vormund), der sich in besonderem Maße für sie einsetzt, sich Zeit nimmt und sie als konstante Bezugsperson persönlich begleitet. Durch ein ehrenamtliches Engagement wird der persönliche Kontakt zwischen Vormund und Mündel in besonderer Weise gefördert.

Aktuelles: Kooperation mit Do it! Transfer

Jeden Tag verlassen Kinder und Jugendliche in den Krisengebieten unserer Welt ihre Heimat. Sie flüchten vor Krieg, Hunger und Misshandlung, vor Zwangsheirat, Genitalverstümmelung oder Missbrauch als Kindersoldat. Auf sich allein gestellt bewältigen sie Tausende von Kilometern in fremde Länder mit unbekannter Sprache und Kultur.

Allein in Frankfurt sind in diesem Jahr schon 1350 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge vom Jugendamt in Obhut genommen worden, von denen auch eine immer größere Zahl auf Dauer bleibt. Um hier Fuß fassen zu können, sind Flüchtlingskinder ganz besonders auf Unterstützung angewiesen. Sie brauchen Menschen, die ihre Interessen vertreten und ihnen das Gefühl geben, willkommen zu sein. Genau das tun ehrenamtliche Einzelvormünder.

Sie kümmern sich um schulische Belange, altersgerechte Unterbringung, medizinische Versorgung etc. Mit ihrem Einsatz ermöglichen sie jungen Flüchtlingen so eine bestmögliche Chance auf eine positive Entwicklung und Zukunft.

Um ehrenamtliche Einzelvormünder auch in diesem Bereich qualifiziert schulen und begleiten zu können, ist der Kinderschutzbund Frankfurt seit Juli Kooperationspartner von Do it ! Transfer. Das Projekt der Diakonie Wuppertal gewinnt, qualifiziert und begleitet ehrenamtliche Vormünder für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge bereits seit 2007.

Ziel des Projektes Do it ! Transfer ist, bundesweit Standards für eine nachhaltige Verbesserung bei der Aufnahme und Versorgung von Flüchtlingskindern zu schaffen. Um dies zu erreichen, ist die flächendeckende Vernetzung beteiligter Akteure grundlegend, hierzu leistet der Kinderschutzbund Frankfurt eine wichtigen Beitrag.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann vereinbaren Sie mit uns einen Einzeltermin und fordern Sie unseren Bewerbungsbogen an unter vormundschaft@kinderschutzbund-frankfurt.de!

Kontakt

Comeniusstraße 37
60389 Frankfurt
Telefon: (069) 97 09 01 46
Fax: (069) 97 09 01 30
E-Mail: vormundschaft@kinderschutzbund-frankfurt.de
Web: www.kinderschutzbund-frankfurt.de

Projektleitung:

Dr. Anja Sommer

Logo Stadt Frankfurt

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

In den nachfolgenden Dokumenten stellen wir Ihnen ausführliche Informationen zur Verfügung:




Direkt spenden

Fördern Sie unsere Arbeit und spenden Sie direkt:
> Bitte klicken Sie hier

Mitglied werden

Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied (PDF-Datei):
> Bitte klicken Sie hier

Ehrenamt

Unterstützen Sie uns ehrenamtlich
> Bitte klicken Sie hier

Veranstaltungen Orangerie

Hier finden Sie den Veranstaltungskalender:
> Bitte klicken Sie hier

Vermietung Orangerie

Sie planen eine Veranstaltung in der Orangerie?
> Bitte klicken Sie hier

Anmelden